Auswahlverfahren - Allgemeines

Das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales (StMAS) führt zur Einstellung in den Vorbereitungsdienst für die zweite und dritte Qualifikationsebene in den Fachlaufbahnen Verwaltung und Finanzen sowie Justiz ein gesondertes Auswahlverfahren durch.

Bei der Akademie der Sozialverwaltung wurde hierfür die zuständige Geschäftsstelle errichtet.

Voraussetzung für die Teilnahme am gesonderten Auswahlverfahren ist, dass Sie bereits vorher erfolgreich am besonderen Auswahlverfahren des Landespersonalausschusses (LPA) teilgenommen haben. Nähere Informationen hierzu finden Sie im Internet unter www.lpa.bayern.de.

Das gesonderte Auswahlverfahren besteht aus einem strukturierten Interview und dauert einen halben Tag. Es findet für die Einstellungen aller Dienststellen zentral in Bayreuth, München und Nürnberg statt. In diesem Verfahren werden die fachlichen, methodischen und sozialen Fähigkeiten der Bewerberinnen und Bewerber geprüft.

Die Einstellung der Bewerberinnen und Bewerber erfolgt nach den Ergebnissen der beiden Auswahlverfahren.

Für Bewerberinnen und Bewerber, die von der Geschäftstelle für das gesonderte Auswahlverfahren ein Anschreiben erhalten haben, stellen wir hier die erforderlichen Unterlagen bereit:

<>Unterlagen zur 2. bzw. 3. Qualifikationsebene